Teneriffa - Die abwechslungsreiche Insel

Aktualisiert: 8. Sept. 2021

Nach Teneriffa hatte es mich nie gelockt. Vielleicht aus dem Grund, dass ich für eine kurze Zeit auf Gran Canaria leben durfte und die dortigen Einwohner immer sagten, das Schönste an Teneriffa ist die Aussicht nach Gran Canaria.


Wie auch immer, Teneriffa ist toll. Was mich besonders beindruckt hat, ist die parallel zum Meer verlaufende Promenade an der Costa Adeje, die ab unserem Hotel, dem Iberostar Selection Grand Anthelia Hotel, wunderschön gestaltet war. Die Promenade verlief dann noch ca. 2 Km in nördliche Richtung, bis zum Hotel Sheraton La Caleta. Entlang der Promenade gibt es grüne Flächen, Palmen, Restaurants, eine Shopping Galerie und einige wunderschöne Strandabschnitte. Im Iberostar Hotel haben wir lediglich gefrühstückt. Ich habe mich explizit dafür entschieden lokale Restaurants zu entdecken. Zwei Restaurants möchte ich unbedingt empfehlen: Das Restaurant La Farola del Mar & das Restaurant El Gran Sol, beide in Gehdistanz zum Hotel.


Das Iberostar Hotel ist ein sehr weitläufiges Resort mit mehreren Pools und einer exponierten Lage, mit Zugang zur Promenade und dem Strand. Die Verpflegung ist sehr gut und wie in allen Iberostar Hotels, sind die Mitarbeiter sehr freundlich.


Der schönste Strand im Süden ist der Strand El Duque, ebenfalls in Gehdistanz zum Hotel.


Wer es turbulent mag, sollte den Siam Wasserpark besuchen. Der Siam Wasserpark bietet spektakuläre Wassertuschen an. Der Park ist für Alt und Jung geeignet. Ich jedenfalls hatte jede Menge Spaß!


Als zweites Hotel habe ich das Hotel Jardin Tropical gewählt. Das Hotel befindet sich etwas weiter südlich. Hier haben wir Halbpension gebucht. Als Gäste der Club Kategorie durften wir jeden Abend in einem anderen Themen Restaurant essen. Am besten hat mir das Steak Restaurant ''El Churrasco'' gefallen. Das Hotel hat eine ungewöhnliche Architektur. Es ist wie ein maurisches Fort gebaut. Im Garten befinden sich zahlreiche bunte Pflanzen und Palmen. Das Hotel verfügt über eine wunderschöne Terrasse, direkt am Meer. Die Zimmer sind modern und stylisch eingerichtet.


Natürlich sind wir auch wandern gegangen. Wen es nach mir gegangen wäre, hätte es jeden Morgen auf eine Wandertour gehen können. Da meine Reisebegleitung aber grundsätzlich anderer Meinung war, haben wir uns auf einige nicht so anstrengende Routen geeinigt. Eine Tour die ich besonders schön fand, ist der Rundweg ''El Jaral''. Wanderdauer etwa 2 Stunden ab ''Parador del Teide''.


Mein Fazit: Teneriffa ist ein Naturparadies voller bunter Pflanzen und Berge. Wer es sonnig mag, sollte eine Unterkunft im Süden buchen. Im Norden regnet es häufig, dafür ist die Natur dort abwechslungsreicher.


Hoteltipps: Iberostar Selection Anthelia, Jardin Tropical, Gran Hotel Bahia del Duque, Riu Palace, Riu Arecas.








36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen